Glutenfreies Nacktgersten-Müsli mit Maca

Maca Müsli Glutenfrei 

Glutenfreies Nacktgersten-Müsli mit Maca

Maca am Morgen: Eine sättigende und vitalisierende warme Müsli-Variante mit Maca-Pulver. Glutenfrei und auch vegan möglich.

Maca lässt sich wie auch andere Superfoods (Goji-Beeren, Blütenpollen, Chia-Samen, Hanf-Samen, Roh-Kakao-Nibs etc.) geschmacklich leicht im Rahmen eines Müslis unterbringen, das zudem den Erfordernissen der Roh- bzw. Vollwertkost entspricht. Eine wenig bekannte und wohlschmeckende Müsli-Variante ist das glutenfreie und lange sättigende Gerstenmüsli. Es lässt sich trotz der benötigten Garzeit mühelos in den Morgen integrieren, indem man die Gerste einfach vor dem morgendlichen Badezimmergang auf den Weg schickt. Weitere Rezeptideen finden Sie unter Maca Rezepte.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 100 g Bio-Nacktgerste über Nacht eingeweicht
  • 10 gehackte Backpflaumen
  • 1/2 Teelöffel Schwarzkümmel
  • eine Handvoll Walnusskerne
  • einen Apfel, klein geschnitten
  • pro Portion je einen Esslöffel Maca-Rohpulver bzw. einen Teelöffel gelatiniertes Maca
  • Optional: Joghurt (Soya oder Kuhmilch) oder etwas Sahne

Zubereitung: Als erstes die eingeweichte Gerste mit ca. 200 ml Wasser auf kleiner bis mittlerer Flamme etwa 30 min lang köcheln lassen. Sie darf und soll zum Ende des Kochgangs einen leichten Biss behalten. Unterdessen die Backpflaumen, die Walnusskerne und den Apfel hacken und kurz vor Ende der Garzeit zusammen mit dem Schwarzkümmel zu der Gerste hinzugeben. Die Äpfel können dabei gerne ein wenig weich werden. Anschließend den Gerstentopf auf zwei Schälchen aufteilen und das Maca-Pulver unterheben. Nach Geschmack kann Joghurt oder etwas Sahne hinzugefügt werden. 




Schreib einen Kommentar