Einnahme und Dosierung für männliche Fruchtbarkeit

Maca für Spermien 

Einnahme und Dosierung für männliche Fruchtbarkeit

Spermienqualität und Spermienzahl verbessern mit schwarzem Maca-Pulver: Dosierung und Einnahmeplan. Worauf beim Einkauf zu achten ist.

Zusammenfassung:

  • Ein unerfüllter Kinderwunsch hängt in zwischen 20 und 35% der Fälle mit einer leicht oder deutlich verminderten Spermienqualität zusammen, die hormonell vor allem mit einem Testosteronmangel einhergeht. Spermien können entweder zu wenig, zu schwach beweglich oder missgebildet ausfallen.
  • Schwarzes Maca hat von allen Maca-Sorten den größten Einfluss auf den Testosteronspiegel und die Spermienqualität, die es im Tierversuch sogar unter dämpfender Höhenlage, Pestizid- und Bleivergiftung wieder herstellt. Es verhilft bei täglicher, langfristiger, regelmäßiger Einnahme zu einer erhöhten Potenz, Stressresistenz, einem erhöhten Energieniveau und verbesserter Zeugungsfähigkeit.
  • Beim Kauf ist auf zertifiziertes Bio-Maca aus der Region Junín-Pasco zu achten. Bei normaler Verdauung ist auf ein Rohpulver in Rohkostqualität, bei empfindlicher Verdauung auf ein gelatiniertes Macapulver zurückzugreifen.
  • Der Grad der hormonellen Wirkung hängt von der Dosis ab. Bei ausgeprägten Beschwerden kann kurzzeitig hochdosiert gearbeitet werden.
  • Maca wird am besten zu den Mahlzeiten in Fruchtsaft verrührt oder zu Lassi verarbeitet als Kaltgetränk eingenommen.
  • Macas Wirkungen und Anwendungsbereiche sind vielfältig und wissenschaftlich bestätigt. Eine ausführliche Zusammenfassung aller Wirkungen von Maca finden Sie in unserem Beitrag zur Wirkung von Maca.

Maca für den Kinderwunsch

Mindestens ein Viertel Fälle männlicher Unfruchtbarkeit lassen sich auf hormonell bedingte Einbuße der Spermienqualität zurückführen, die ganz wesentlich mit einem Testosteronmangel zusammenhängt, wenngleich auch bei Männern ein Prolaktinüberschuss eine Rolle spielt. Die Beeinträchtigung der Spermienqualität kann entweder die Zahl, die Form oder die Beweglichkeit der Spermien betreffen. Sind alle drei Parameter gleichzeitig beeinträchtigt, so spricht man vom so genannten „OAT-Syndrom“. Einzelheiten zu den Ursachen und Erkennungsmerkmalen einer hormonellen Beeinträchtigung finden Sie im Einzelnen im Hauptartikel Maca für den Kinderwunsch aufgeführt.

Faustregel: Sofern eine verminderte Zeugungsfähigkeit ohne physische Beschädigung der Fortpflanzungsorgane vorliegt, so bestehen selbst bei chemischer Belastung gute Chancen, dass die Zeugungsfähigkeit durch Maca wiederhergestellt werden kann.

Zusätzlich ist anzumerken, dass es sinnvoll ist, dass beide Partner gleichzeitig Maca zu sich nehmen, da in mindestens einem Fünftel aller Fälle die ungewollte Kinderlosigkeit auf Ursachen auf Seiten beider Partner zurück geht und sich dadurch die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erhöht. Mehr zur Rückgewinnung eines gesunden und fruchtbaren Regelzyklus mithilfe von rotem Maca finden Sie unter Einnahme und Dosierung für weibliche Fruchtbarkeit.

Schwarzes Maca für männliche Fruchtbarkeit

Ein ausreichender Testosteronspiegel ist für das körperliche und seelische Wohlbefinden des Mannes wesentlich und sorgen für starken Muskeln und Knochen, Lebenslust, Libido, Motivation, Antrieb und Frohsinn. Bestehe ein Testosteronmangel, dann ist kommt es zu Fettzunahme am Bauch, einem gedrückten Lebensgefühl, Lustlosigkeit und Hitzewallungen. Ein verminderter Testosteronspiegel senkt auch die Spermienqualität herab, wenngleich dies nicht der einzige beeinträchtigende Faktor ist. Hinzu kommen die Hormone LH und FSH, die daher häufig als künstliche Hormongabe verabreicht werden. Derartige Medikamente sind jedoch von Nebenwirkungen begleitet und eine äußerliche Testosterongabe macht sogar in den meisten Fällen zeugungsunfähig. Was also tun?

Schwarzes Maca für Potenz, Libido und gesunde Spermien

Schwarzes Maca hat von allen Maca-Sorten den höchsten Einfluss auf die männliche Potenz und Zeugungsfähigkeit und wird auch „Viagra Andino“ genannt. Es erwirkte im Tierversuch eine Regeneration der Spermatogenese unter dem Einfluss von im Normalfall auf die Hälfte der Normalproduktion dämpfender Höhenlage, Pestizidvergiftung und Bleivergiftung, was gemessen an der die Moderne ausmachenden Stressfaktoren von einiger Bedeutung ist. Auch ist seine Wirkung sowohl auf Libido und Spermienqualität instantan, so dass es am selben Tag noch zu einem „Schub“ kommt.

Je nach Dosierung ist schwarzes Maca darüber hinaus in der Lage nicht nur das Muskelwachstum anzutreiben, sondern auch den Testosteronspiegel zu heben, wie eine neueste japanische Studie belegt, indem es direkt die Produktionsstätten des Hormons, die LeydigZellen anregt, ohne dabei die Prostata aufzublähen. – Und das obwohl für gewöhnlich behauptet wird, Maca erziele seine fruchtbarkeits- und potenzsteigernden Wirkungen gleichsam auf Umwegen und ohne den Testosteronspiegel direkt zu beeinflussen. Es sei außerdem bemerkt, dass auch in den Studien, die keine messbare Veränderung des Serumtestosterons feststellen konnten, die Spermienqualität deutlich zunahm. Auch hier ist auf die adaptogene Qualität der Pflanze hinzuweisen, die von innen her diejenigen Veränderungen anregt, die der Körper braucht ohne dazu einem äußerlichen Konzept zu folgen.  

Schwarzes Maca ist mit etwa 10% Anteil an der jährlichen Ernte die mit Abstand seltenste Maca-Sorte und zugleich das zentrale Männer-Maca. Es verfügt überdies über den höchsten Eisengehalt aller Maca-Sorten und wirkt sich auch auf Gedächtnis und Konzentration positiv aus und hilft beim Schutz der Nervenzellen vor Stress (Neuroprotektion).[ii]

Worauf beim Kauf unbedingt zu achten ist

Das beste und mineralstoffreichste Maca der Welt kommt aus der Wiege der Maca-Kultivierung aus dem Reserva Nacional de Junín und führt seit 2011 die geschützte geographische Herkunftsbezeichung „Maca Junín-Pasco“. Maca wird in dieser Region von Kleinbauern in einer Höhe von mindestens 4100m u.d.M. grundsätzlich durch Bio-Anbau gezogen und enthält ob der besonderen Bodenbeschaffenheit und der einzigartigen Witterungsbedingungen dieser Gegend ein distinktes Vitalstoffprofil. Abweichungen allein innerhalb von Peru, ja sogar innerhalb der selben Region Junín, aber weiter südlich, produzieren tatsächlich bereits merkliche Qualitätsunterschiede. 

Achtung: Neuerdings ist auf dem Markt auch ein billiges chinesisches Maca aus der teilweise schwermetallbelasteten Region Yunnan erhältlich. Auch ist nicht einwandfrei geklärt ist, ob die Höhen- und Witterungsbedingungen dieser Region überhaupt ein hinreichendes Äquivalent zu den peruanischen Hochanden darstellen, da die Maca-Pflanze ohne Mindestanbauhöhe von über 4000 m ü.d.M. und einen gewissen „Stress“ nicht dieselbe therapeutische Qualität entfaltet. Vor chinesischem Maca sei überdies auch deswegen gewarnt, weil in China bereits eine synthetische Variante des Wurzelpulvers vertrieben wird und damit ein Macapulver, das im eigentlichen Sinne gar keines ist.

(Ausführliche Informationen zum Erkennen von Qualität finden Sie unter Maca Kaufen.)

Zwischenfazit: Beim Maca-Kauf auf die passende Farbe achten und zertifiziertes Bio-Maca aus der Region Junín-Pasco bevorzugen, ausgewiesen durch die geschützte geografische Bezeichnung „Maca Junín-Pasco“. Schwarzes Maca schützt die Nerven vor Stress, stärkt Potenz und Libido, stellt auch unter widrigen Bedingungen die Zeugungsfähigkeit wieder her und hebt bei entsprechender Dosierung den Testosteronspiegel.

Dosierung und Einnahme

Häufigkeit: Zur Erzielung einer deutlichen Wirkung sollte Maca an und für sich am besten langfristig und täglich eingenommen werden, auch wenn schwarzes Maca nachweislich instantan und noch am selben Tag auf die Spermienproduktion einwirkt.

Dosierung: Der Grad der hormonellen Wirkung von Maca hängt von der Höhe der Dosierung ab, wobei die Dosierung bei Männern ob ihres höheren Körpergewichts unbedingt größer ausfallen sollte als bei Frauen. Insbesondere die Wirkung auf den Testosteronspiegel ist dosisabhängig. Bodybuilder arbeiten mit Hochdosierungen von bis zu 40 g täglich, was etwa 4 Esslöffeln des Rohpulvers entspricht und bei empfindlicheren Männern unter Umständen eine Überstimulierung darstellen kann. Allgemein gilt, dass eine Tagesdosis mindestens 10g Rohpulver umfassen sollte, eher mehr. Dennoch empfiehlt es sich sich über einige Tage hinweg durch sanfte Steigerung der Dosis auf die Wirkung von Maca einzustellen. Der Wirkungseintritt ist vergleichsweise rasch und steil in den ersten Tagen und pendelt sich in der Folgezeit dann auf neuem Grundniveau ein. 

Einnahmedauer: Ideal ist die Einnahme schlicht bis eine Zeugung erfolgt ist, alternativ jedoch ist eine Mindesteinnahmedauer von 8 Wochen anzuraten um die hormonell ausgleichende, entstressende und belebende Langzeitwirkung von schwarzem Maca erleben zu können. 

Zwischenfazit: Maca sollte täglich und langfristig eingenommen werden. Die Höhe der Dosis bestimmt die Wirkung, wobei messbare hormonelle Veränderungen erst bei höheren Dosierungen auftreten. Schwarzes Maca erdet und verschafft neue Konzentration und Lebenslust bei langfristiger, regelmäßiger Einnahme. 

Dosierung von rohem und gelatiniertem Maca

Schwarzes Maca ist sowohl als Rohpulver als auch als Extrakt erhältlich, wobei einerseits ein alkoholischer und andererseits ein Heißwasserextrakt (Gelatinierung) möglich ist. Gelatiniertes Macapulver ist im Unterschied zum Rohpulver zuweilen auch, wenngleich nicht immer 4:1 konzentriert, so dass nur ein Viertel der Dosis von Nöten ist um eine vergleichbare Wirkung zu erzielen. Es eignet sich vor allem für Menschen mit sehr empfindlicher Verdauung, die etwas auf die in rohem Maca enthaltenen Senfölglycoside mit Reizungen der Darm- und Magenschleimhäute reagieren.

Die tägliche Einnahme von schwarzem Maca und die Verbesserung der Lebensweise dienen dazu, das Fundament des Mannes neu zu legen und auch langfristig das Stressvolumen zu dämpfen. Sollte sich der aphrodisierende Effekt des schwarzen Maca jedoch als zu raumgreifend erweisen, kann die Tagesdosis verringert und nur im Akkord mit den fruchtbaren Tagen der Frau akut erhöht oder z.B. nach den (sehr zu empfehlenden) Trainingseinheiten.

Rohes Maca bei normaler Verdauung

Maca-Form

Leichte bis keine Beschwerden (Vorbeugung)

Mittlere, spürbare Beeinträchtigung

Starke, spürbare Beeinträchtigung

Beim Kauf auf diese Qualitätsmerkmale achten:

Schwarzes Maca Rohpulver

  • bis zu 10 g (1 EL)

  • 2 bis 3 mal die Woche

  • bis zu 10 g (1 EL)

  • täglich

  • min 10 g (1 EL) bis 20 g (2 EL) 

  • 1 bis 2 mal täglich (kurzzeitig)

Schwarzes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ roh
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gelatiniertes Maca bei empfindlicher Verdauung

Maca-Form

Leichte bis keine Beschwerden (Vorbeugung)

Mittlere, spürbare Beeinträchtigung

Starke, spürbare Beeinträchtigung

Beim Kauf auf diese Qualitätsmerkmale achten:

Gelatiniertes Schwarzes Maca

  • bis zu 10 g (1 EL)
  • 2 bis 3 mal die Woche
  • bis zu 10 g (1 EL)
  • täglich
  • min 10 g (1 EL) bis 20 g (2 EL) 
  • 1 bis 2 mal täglich (kurzzeitig)

Schwarzes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ gelatiniert
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Wie nimmt man Maca am besten ein?

Gelatiniertes Maca ist sehr häufig in Kapselform erhältlich, was die Dosierung ausgesprochen einfach gestaltet. Eine Kapsel enthält zwischen 800 und 1000 mg, so dass 2 bis 3 Kapseln am Tag zu den Mahlzeiten eingenommen genügen. Rohpulver hingegen wird hingegen in der Regel unverkapselt angeboten. Es ist enzymatisch reicher, schmeckt aber einigermaßen streng und wird am besten in etwas Fruchtsaft verrührt als Getränk zu den Mahlzeiten getrunken. Es ist sinnvoll das Rohpulver in der Regel auch roh zu belassen. Zwar entfaltet auch gekochtes bzw. verbackenes Maca seine adaptogene Wirkung, jedoch immer unter einem gewissen Enzym- und Vitalstoffverlust. Abwechslung in der täglichen Einbindung von Maca ist jedoch vielfältig möglich, wobei Sie im Beitrag Maca Rezepte eine Reihe von Anregungen finden. 

Gegenanzeigen

Maca als andines Grundnahrungsmittel ähnlich der Kartoffel ist nicht toxisch und mit Ausnahme von Menschen mit Senföl-Allergie oder empfindlicher Verdauung frei von Nebenwirkungen. Diesen Menschen steht das bekömmliche senfölglycosidfreie gelatinierte Macapulver als Alternative offen. Einzig bei vorbestehender chronischer Nebenniereninsuffizienz ist gerade bei schwarzem Maca ob seines hohen Kaliumgehaltes eine gewisse Vorsicht geboten, auch wenn schwarzes Maca von allen Maca-Sorten immer noch den niedrigsten Kaliumgehalt verbucht. Lesen Sie dazu den Artikel Nebenwirkungen von Maca.

Quellen:

[i] Ohta, Y., Yoshida, K., Kamiya, S., Kawate, N., Takahashi, M., Inaba, T., Hatoya, S., Morii, H., Takahashi, K., Ito, M., Ogawa, H. and Tamada, H. (2015), Feeding hydroalcoholic extract powder of Lepidium meyenii (maca) increases serum testosterone concentration and enhances steroidogenic ability of Leydig cells in male rats. Andrologia. doi: 10.1111/and.12453. PMID: 26174043.

[ii] Rubio J, Caldas M, Dávila S, Gasco M, Gonzales GF. Effect of three different cultivars of Lepidium meyenii (Maca) on learning and depression in ovariectomized mice. BMC Complementary and Alternative Medicine. 2006;6:23. doi:10.1186/1472-6882-6-23. PMCID: PMC1534053.

Rubio J, Qiong W, Liu X, et al. Aqueous Extract of Black Maca (Lepidium meyenii) on Memory Impairment Induced by Ovariectomy in Mice. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine : eCAM. 2011;2011:253958. doi:10.1093/ecam/nen063.

Pino-Figueroa A, Nguyen D, Maher TJ. Neuroprotective effects of Lepidium meyenii (Maca) Annals of the New York Academy of Sciences. 2010;1199:77–85. PMCID: PMC3184420.




Schreib einen Kommentar