Schwarzes Maca für Muskelaufbau und Bodybuilding

Schwarzes Maca für Kraft und Ausdauer 

Schwarzes Maca für Muskelaufbau und Bodybuilding

„Doping“ und Testosteron mit schwarzem Maca: Warum schwarzes Maca mit seinen Macamiden Muskelaufbau und Leistung unterstützt. Dosierungsanleitung und Einnahmeplan.

Zusammenfassung:

  • Sortenreines schwarzes Maca wirkt nach neuesten Studien steroid und regt bei männlichen Testsubjekten die Testosteron-Produktion der Leydig-Zellen selbst und von innen, und zwar ohne die Nebenwirkungen anaboler Steroide.
  • Sortenreines schwarzes Maca enthält von allen Maca-Sorten höchsten Gehalt an Macamiden, die neuroprotektiv wirken und die Regeneration nach sportlicher Verausgabung beschleunigen.
  • In Trainingsstudien zeigten sich Leistungssteigerungen nach nur 6 Wochen täglicher Einnahme.
  • Die Wirkung erwies sich dabei als abhängig von der Dosis sowie der Regelmäßigkeit und Dauer der Einnahme.
  • Wie man schwarzes Maca zur Unterstützung des Muskelaufbaus am besten dosiert und einnimmt: Detaillierter Einnahmeplan.
  • Kauftipps und Empfehlungen zum Erkennen von qualitativ hochwertigen und wirkungsstarken schwarzem Maca.
  • Für wen schwarzes Maca nicht geeignet ist: Nebenwirkungen und Gegenanzeigen.
  • Macas Wirkungen und Anwendungsbereiche sind vielfältig und wissenschaftlich bestätigt. Eine ausführliche Zusammenfassung aller Wirkungen von Maca finden Sie in unserem Beitrag zur Wirkung von Maca.

Muskelaufbau mit schwarzem Maca

Maca wurde bereits bei den Inka als Stärkungsmittel für die Armee und zur Auffütterung von Kranken und Geschwächten verwendet und ist mittlerweile nicht selten als Beigabe in Sport-Produkten zu finden. Maca enthält ein fast vollständiges Profil aller essentieller Aminosäuren, reichlich Mineralstoffe und Spurenelemente (darunter reichlich Eisen, Magnesium, Kupfer und Selen) sowie wertvolle Omega-Fette und Vitamine. Vor allem in neueren Studien, die zum Teil mit Extrakten arbeiten, hat sich entgegen vorheriger Befunde auch eine Steigerung des Testosteronspiegels bemerkbar machen. Außerdem konnten in Schwimmversuchen mit Ratten Leistungssteigerung und schnellere Regeneration festgestellt werden. Die wirksame Komponente dabei sind aller Voraussicht nach die für Maca einzigartigen Macamide, die in schwarzem Maca in der höchsten Konzentration von allen Maca-Sorten vorhanden sind. Ebenfalls begünstigt Maca den Abbau von Körperfett  und das in der Tat unabhängig vom Geschlecht.

Doping mit Maca: Die wichtigsten Studien im Überblick

Über das Doping mit Maca existieren derzeit durchaus unterschiedliche Auffassungen, wobei der Muskelaufbau ein komplexes Thema ist und zu einem nicht unerheblichen Teil einer Reihe von Faktoren unterliegt, die nicht allein mit der Ernährung zusammen hängen, nämlich genetischen Faktoren, ausreichender Ruhe und einem gut und passend eingestellten Trainingsprogramm. Auch wird häufig auf frühe Studien zu Maca verwiesen, bei denen sich trotz Steigerung der Libido keine Anhebung des für die sportliche Leistung wichtigen Testosteron ausmachen ließ. Diese Studien arbeiteten allerdings mit sehr geringen Tagesdosierungen und wurden inzwischen von neueren Forschungen mit höheren Dosierungen und Konzentraten überholt worden. Die wichtigsten Studien im Überblick:

Maca-SorteArt der Studie (Jahr)Ergebnis
Hydroalkoholischer Maca-ExtraktFressversuch mit 8 Wochen alten männlichen Ratten. Untersuchung des Gewichts der Geschlechtsorgane, der Zahl der Testosteron produzierenden Leydig-Zellen sowie des Serum Testosterons und Luteinisierenden Hormons (LH) nach 6 Wochen Einnahme von Maca. (2015 [i])Vergrößerung der Kapazität der Leydig-Zellen ohne Vermehrung ihrer Zahl, Erhöhung des Serum-Testosterons.  
reine, isolierte Macamide90 min Ausdauerschimmversuch mit Ratten nach einer 3-wöchigen Einnahme von verschiedenen Macamiden in geringer und hoher Dosierung (12 bzw. 40 mg pro kg Körpergewicht). (2015 [ii])Deutliche Steigerung der Ausdauer und Regeneration bei hoher Dosierung durch Verbesserung des Energiestoffwechsels und Verringerung des oxidativen Stress.
5:1 Maca-Extrakt Untersuchung der Wirkung von 14-tägiger Einnahme von 2 g 5:1 Maca-Extrakt auf das sexuelle Verlangen und die Ausdauerleistung von 8 männlichen Radrennsportlern über 40 km. (2016 [iii])Leichte Verbesserung der Ausdauerleistung und deutliche Steigerung des sexuellen Verlangens.
Gelatiniertes Maca 12-wöchige Einnahme von 1,5 bzw. 3 g gelatiniertem Maca bei gesunden männlichen Versuchspersonen. Untersuchung auf frei zirkulierendes Serum-Testosteron. (2003 [iv]) Keine Erhöhung des Serum-Testosterons.

Maca steigert Testosteron (fast) ohne Nebenwirkungen

Aus diesen Ergebnissen geht klar hervor, dass Maca sich durch seine steroide Wirkung sehr wohl zur Leistungssteigerung eignet, wenn es in ausreichender Dosierung und in der richtigen Form eingenommen wird. Hier nun meldet sich das besonders Macamid-haltige schwarze Maca zu Wort, das über 123 mg Macamide pro 10 g Rohpulver verfügt und damit alle anderen Maca-Sorten im Vergleich deutlich überragt, wobei hier auch ganz wesentlich die die Qualität eine Rolle spielt. Die steroide Wirkung von schwarzem Maca ist im Gegensatz zur Einnahme von anabolen Steroiden im Übrigen von innen her und organisch und daher nicht mit Nebenwirkungen wie Unfruchtbarkeit verbunden.

Achtung: Frauen mit einem abnormal hohen Testosteronspiegel sollten von der Verwendung von Maca im Allgemeinen und schwarzem Maca im Besonderen Abstand nehmen, da es ihre Symptome verschärfen könnte.[v]

Schwarzes Maca von guter Qualität erkennen

Nach dem Marktvorstoß der Chinesen ist beim Einkauf mehr denn je auf Seriosität des Anbieters sowie die Qualität des angebotenen Produktes zu achten. In China wird Maca bislang in der in weiten Teilen schwermetallverseuchten Region Yunnan angebaut und auch Patente für genverändertes Maca sind im Gespräch. Darüber hinaus wird in China auch ein synthetisches Maca angeboten, dessen Wirksamkeit äußerst zweifelhaft ist und das zum Strecken verwendet werden kann. Aber auch Anbauhöhe (das beste Maca wächst über 4000 m, billigeres darunter), Erntejahr (je frischer, desto besser) und genaue Herkunftsregion innerhalb von Peru sind für die Qualität und Wirksamkeit Macas wesentlich. Seriöse Anbieter sollten daher möglichst vollständige Produktinformationen angeben.

Das beste und mineralstoffreichste Maca der Welt kommt aus der Wiege der Maca-Kultivierung, nämlich aus dem Reserva Nacional de Junín und führt seit 2011 die geschützte geographische Herkunftsbezeichnung „Maca Junín-Pasco“. Maca aus dieser Gegend wird auch gelegentlich mit der Bezeichnung „Meseta del Bombón“ ausgewiesen, was dasselbe meint. Es wird in dieser Region von Kleinbauern in einer Höhe von mindestens 4100 m in konsequentem Bio-Anbau gezogen und verfügt ob der besonderen Bodenbeschaffenheit und der einzigartigen Witterungsbedingungen dieser Gegend über ein eigenes Vitalstoffprofil. Abweichungen allein innerhalb von Peru, ja sogar innerhalb der selben Region Junín, aber weiter südlich, produzieren bereits merkliche Qualitätsunterschiede.

Dosierung und Einnahme von schwarzem Maca für Bodybuilding

Die Einnahme von schwarzem Maca kann den Muskelaufbau und die sportliche Leistung begünstigen. Sie ist jedoch nicht als ärztliche Empfehlung oder Therapie zu verstehen. Menschen in ärztlicher Behandlung sollten grundsätzlich den Verzehr solcher potenter, naturheilkundlicher Nahrungsmittel mit dem behandelnden Arzt besprechen.

Einnahmedauer: Zur Unterstützung der Leistungssteigerung mit schwarzem Maca ist entlang der vorliegenden Studienlage entweder von einer Kur von 6 Wochen auszugehen oder bei Wunsch einer längerfristigen Einnahme eine Rotation von 3 Wochen Maca, 1 Woche Pause zu empfehlen, da Maca auch Alkaloide enthält, die in Intervallen besser wirken.

Häufigkeit: Während dieser Zeit empfiehlt sich eine durchgängige Einnahme, und zwar nicht auf leeren Magen, da dies unter Umständen zu Reizungen führen kann, sondern im Verbund mit einer Mahlzeit. Dabei kann es sich auch um einen nahrhaften Proteinshake handeln, der dem Körper etwas Substantielles zu verdauen gibt. Grundsätzlich ist bei geringer bis mittlerer Dosierung eine einmalige morgendliche Einnahme zu empfehlen. Zum Beispiel in Form eines Power-Lassi. Bei höherer Dosierung sollte die Einnahmemenge auf mehrere Portionen am Tag aufgeteilt werden.

Dosierung: Die Wirkung von schwarzem Maca ist dosisabhängig, d.h. sie verstärkt sich mit der Einnahmemenge, die Sportler nach eigenem Empfinden wählen sollten. Die unten stehenden Dosierungsempfehlungen basieren auf grundsätzlichen Mengenangaben und dienen zur Orientierung. Zu bedenken ist, dass unvermittelte Gaben von hochdosiertem Maca von manchen Menschen als Überstimulation (Schlaflosigkeit, starker Libidozuwachs) empfunden werden, weswegen sich ein Einschleichen der Einnahme in geringer Dosierung empfiehlt.

Empfohlene Maca-Formen: Da 1:1 Rohpulver ein vollständiges und naturbelassenes Aminosäureprofil aufweist, eignet es sich vom Standpunkt der Nährstoffaufnahme sehr gut, bedarf aber des Verzehrs in größeren Mengen. Sportlern sind daher auch mit konzentrierten Trockenextrakten in Kapsel- oder Tablettenform gut bedient, die derzeit im Verhältnis 4:1, 5:1, 8:1, 10:1 oder sogar 20:1 erhältlich sind und eine entsprechende Dichte von Wirkstoffen wie den Macamiden aufweisen, aber wiederum durch die Verarbeitung gewisse Enzymverluste verzeichnen. Die Zieldosierung gilt es auf die 1:1 Dosierung als Richtwert umzurechnen. Maca wird in der Regel in 500 mg Kapseln angeboten.

Schwarzes Maca

geringe Dosierung

mittlere Dosierung

Hochdosierung

Beim Kauf auf diese Qualitätsmerkmale achten:
Rohpulver (1:1) 5,0 g (ca. 1 TL) 10,0 g (ca. 1 EL)20,0 bis 60,0 g  (ca. 2 – 6 EL)Schwarzes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ roh
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Maca-Extrakt1 Kapsel1 bis 2 Kapseln3 bis 6 Kapseln (je nach Konz.)Schwarzes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Extrakt
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Qualitativ hochwertiges Maca ist nicht toxisch und frei von Nebenwirkungen, Maca minderer Qualität kann lagerungsbedingt mit Mycotoxinen belastet sein oder nicht bzw. minderwertig wirken. Je besser die Qualität, desto stärker jedoch fällt auch die stimulierende Wirkung aus, was von empfindlichen Menschen unter Umständen als überstimulierend empfunden werden kann (z.B. Schlaflosigkeit). In diesem Fall ist die Dosierung zu reduzieren und das Maca „einzuschleichen“.

Liegt eine chronisch entzündliche Darmerkrankung oder eine Senfölglycosidunverträglichkeit vor, ist schwarzes Maca-Rohpulver nicht zu empfehlen, da es zu Schleimhautreizungen und Magenkrämpfen führen kann. Im Zweifel kann die Bekömmlichkeit aber in niedriger Dosierung ausprobiert werden. Im negativen Fall ist ein Ausweichen auf das bekömmliche, vorgekochte gelatinierte Maca möglich, das weder unverdauliche Stärken noch Senfölglycoside enthält. Werden Senfölglycoside vertragen, so wirken sie allerdings immunstärkend.

Schwarzes Maca ist zwar die kaliumärmste aller Maca-Sorten. Bei vorbestehender chronischer Nebenniereninsuffizienz, bei der im Allgemeinen vom Verzehr kaliumhaltiger Lebensmittel abgeraten wird, ist nach eigener Einschätzung und gegebenenfalls Absprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker eine Einstellung in niedriger Dosierung zu finden. Lesen Sie dazu den Artikel Nebenwirkungen von Maca.

Anmerkung: Xenöstrogene und Genetik

Zum einen adäquaten Erfolg beim Bodybuilding und Muskelaufbau gehört mehr als nur die Einnahme von Maca. Zur Pflege des weiblichen und männlichen Hormonsystems ist grundsätzlich auf eine Verringerung der Aufnahme von Xenöstrogenen wie Weichmachern oder Pestiziden in Leitungswasser und konventionell angebauten tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln zu achten. Der Erwerb eines guten Wasserfilters ist unbedingt empfehlenswert, ebenso wie eine an die eigene Konstitution und genetische Veranlagung angepasste Trainingsweise. Für alles Weitere wenden Sie sich bitte an Ihren qualifizierten Trainer.

Quellen:

[i] Ohta, Y., Yoshida, K., Kamiya, S., Kawate, N., Takahashi, M., Inaba, T., Hatoya, S., Morii, H., Takahashi, K., Ito, M., Ogawa, H. and Tamada, H. (2015), Feeding hydroalcoholic extract powder of Lepidium meyenii (maca) increases serum testosterone concentration and enhances steroidogenic ability of Leydig cells in male rats. Andrologia. doi: 10.1111/and.12453. PMID: 26174043.

[ii] Yang Q, et al. Effects of macamides on endurance capacity and anti-fatigue property in prolonged swimming mice, Pharm Biol. 2016 May;54(5):827-34. doi: 10.3109/13880209.2015.1087036. PMID: 26453017.

[iii] Stone M, Ibarra A, Roller M, Zangara A, Stevenson E. A pilot investigation into the effect of maca supplementation on physical activity and sexual desire in sportsmen. J Ethnopharmacol. 2009 Dec 10;126(3):574-6. doi: 10.1016/j.jep.2009.09.012. Epub 2009 Sep 23. PMID: 19781622.

[iv] Gonzales GF, Córdova A, Vega K, Chung A, Villena A, Góñez C. Effect of Lepidium meyenii (Maca), a root with aphrodisiac and fertility-enhancing properties, on serum reproductive hormone levels in adult healthy men. J Endocrinol. 2003 Jan;176(1):163-8. PMID: 12525260.

[v] Srikugan L, Sankaralingam A, McGowan B. First case report of testosterone assay-interference in a female taking maca (Lepidium meyenii). BMJ Case Reports. 2011;2011:bcr0120113781. doi:10.1136/bcr.01.2011.3781. PMCID: PMC3070333.




Schreib einen Kommentar