Lila Maca

Maca für Prämenopause und Wechseljahrsbeschwerden 

Lila Maca

Lila Maca hilft Frauen Wechseljahrbeschwerden und sorgt ohne äußerliche Zufuhr von Hormonen von innen her für ein ausgewogenes Östrogen-Gestagen-Gleichgewicht.

Zusammenfassung:

  • Lila Maca wird selten streng sortenrein verkauft, sondern bildet mit dem sehr ähnlichen roten Maca eine Mischsorte „rotes Maca“.
  • Es ist zusammen mit rotem Maca das nährstoffreichste von allen Maca-Sorten und hat den höchsten Kalium-Gehalt und wirkt deswegen auch blutdrucksenkend.
  • Lila Maca hilft Frauen bei Beschwerden der Prämenopause, die auf einen Progesteronmangel zurückgehen, darunter PMS, Migräneneigung, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, depressive Verstimmung und Hautunreinheiten.
  • Auch die eigentlichen Wechseljahre (Menopause) hindurch sorgt es für ein ausgeglichenes Östrogen-Gestagen-Verhältnis, indem es mit seinen Pflanzensterolen sanft von innen her die Hypophysen-Hypothalamus-Ovarien-Achse justiert.
  • Lila Maca hilft Osteoporose vorzubeugen, indem es die Kalziumaufnahme verbessert. Außerdem hebt es den Eisengehalt des Blutes und senkt den Cortisolspiegel, was sich in ein Gefühl von Ruhe und Erdung übersetzt.
  • Lila Maca ist bislang am Markt nur sehr selten sortenrein erhältlich. Maca im Allgemeinen wird roh, gelatiniert oder als Extrakt angeboten.
  • Zum Überblick aller wichtigen Aspekte rund um Maca (Wirkungen, Farben, Formen, Nebenwirkungen etc.): Maca – Das Superfood aus den Anden.

Der Unterschied von rotem und lila Maca

22% der jährlich in der Region Junín geernteten Maca-Wuzeln fallen durch einen intensiven lila Farbton auf. Nur selten werden sie jedoch pulverisiert für sich angeboten, sondern in der Regel zusammen mit der roten Maca-Sorte, die etwa 17% der jährlichen Ernte ausmacht, zu einem Mischpulver verarbeitet, das den Sammelnamen „rotes Maca“ trägt.

Das therapeutische Spektrum beider Farben überschneidet sich und liegt ausgesprochen nahe beieinander, umso mehr natürlich, wenn beide Farben als Mischung vorliegen. Lila Maca und reines rotes Maca haben also dieselben grundsätzlichen Wirkungen, wenn auch therapeutische Akzente vorliegen.

So hilft rotes Maca bzw. lila-rotes Mischmaca bei der Rückbildung einer altersbedingten Prostatavergrößerung und bei psychischen Symptomen wie Depressionen, Angst und chronischer Erschöpfung und lila Maca insbesondere bei der Behandlung von Beschwerden der Prämenopause und der eigentlichen Wechseljahre.

Zur Steigerung der weiblichen Fruchtbarkeit helfen beide Macasorten, ebenso wirken beide Sorten blutbildend, stimmungsaufhellend, blutdrucksenkend (Kalium) und fördern das Abnehmen sowie das gute Cholesterin HDL.

Lila Maca bringt Progesteron und Östrogen ins Gleichgewicht

Hauptwirkung der lila Maca-Sorte ist der Ausgleich des Gestagens Progesteron und der Östrogene, die zur Gewährleistung des seelischen und körperlichen Wohlbefindens als hormonelle Gegenspieler im richtigen relativen Kräfteverhältnis zueinander stehen müssen. Fehlt eine genügende Menge Progesteron als Gegenzug zum vorhandenen Östrogen, dann liegt ein Progesteronmangel vor, wobei die daraus resultierenden Symptome einer relativen Östrogendominanz entsprechen. Dabei handelt es sich um:

  • Prämenstruelle Beschwerden (PMS)
  • Depressive Verstimmung
  • Gewichtszunahme
  • Schmerzen in den Brüsten
  • Austrocknung der Haut
  • Hitzewallungen und Nachtschweiß
  • Emotionale Instabilität und Konzentrationsschwäche
  • Migräneneigung
  • Unfruchtbarkeit (vorübergehend)
  • Libidoverlust
  • Schlafstörungen
  • Erhöhtes Risiko für Osteoporose, Brustkrebs und Herzinfarkt

Ein Progesteronmangel nun kann einerseits natürlich entstehen durch altersbedingte Sinken des Progesteronspiegels (Prämenopause) oder aber durch übermäßige Aufnahme von Östrogenen durch die Nahrung in Form von stark östrogenhaltigen Nahrungsmitteln wie Soja-Produkten oder tierischen Produkten, durch östrogenbelastetes Leitungswasser oder durch östrogenähnliche Chemikalien wie etwa die in Plastikflaschen verwendeten Weichmacher oder viele Pestizide (so genannte endokrine Disruptoren).

Lila Maca erwirkt hier unter anderem eine ausgleichende Steigerung des Progesteronspiegels, was im Übrigen auch einem Kinderwunsch auf die Sprünge helfen kann, da sich weibliche Unfruchtbarkeit nicht selten einem Progesteronmangel verdankt (lesen Sie dazu: Rotes Maca).

Ausgleich des Progesteronmangels in der Prämenopause

Die Prämenopause ist geprägt durch das allmähliche Sinken des Progesteronspiegels noch vor Einsetzen der eigentlichen Menopause, die sich durch das Sinken des Östrogenspiegels definiert. Unbemerkt einsetzen kann sie je nach individueller Verfassung bereits Mitte 30, wobei der Körper den ermüdenden Eierstöcken noch eine Weile mit dem Follikelstimulierenden Hormon FSH auf die Sprünge hilft, das eine vermehrte Produktion des Gelbkörperhormons Progesteron anregt.

Lila Maca erhöht sowohl den Progesteron- als auch den FSH-Spiegel und lindert dadurch die Beschwerden, die sich durch den Progesteronmangel zur Zeit der Prämenopause zeigen, unter denen vor allem das prämenstruelle Syndrom, unregelmäßige und sich verkürzende Periodenzyklen, Erschöpfung, Libidoverlust, vaginale Trockenheit, Gewichtszunahme und emotionales Ungleichgewicht bis hin zu Depressionen und Angstzuständen herausstechen.[i]

Ausgleich des fallenden Östrogenspiegels in der Menopause

Da es zudem auch die Produktion des Östrogens Estradiol (E2) ankurbelt, eignet es sich als Begleiter durch die eigentlichen Menopause (auch Perimenopause genannt, also der Übergang zwischen Prä- und Postmenopause), die nach zwölfmonatigem Ausbleiben der Regel in die Phase der Postmenopause übergeht, bei der sich gelbes Maca bewährt hat.

Estradiol ist das maßgebliche Östrogen der fruchtbaren Frau und sorgt für reine Haut und schöne Haare und wird nach der Menopause durch das Östrogen Estron (E1) abgelöst. Sein Fehlen ist unter anderem für die Hitzewallungen, die Abgeschlagenheit und den Nachtschweiß verantwortlich. Estradiol wird daher häufig medikamentös hormonell ersetzt.

Maca hebt den Estradiolspiegel zusammen mit dem Gegenspieler Progesteron und ist auf diese Weise in der Lage bei 75-87% aller Frauen die Beschwerden der Menopause, wie sie aus den abfallenden Hormonspiegeln sich ergeben, innerhalb von 2 Monaten deutlich zu lindern. Darüber hinaus berichteten die Frauen über einen Anstieg des allgemeinen Energieniveaus, was auch mit dem die Nebennieren anregenden Hormon ACTH zusammen hängen könnte, dessen Produktion ebenfalls vermehrt stattfindet.[ii]

Einen eigenständigen Dosierungs- und Einnahmeplan für die Wechseljahre finden Sie unter Maca-Dosierung in den Wechseljahren.

Lila Maca steigert die Hormonproduktion von innen

Im Gegensatz zu den unter anderem wegen des erhöhten Brustkrebsrisikos umstrittenen Gestagen/Östrogen-Präparaten, die als Hormonersatztherapie während der Zeit der Menopause verabreicht werden, führt Maca dem Körper keine künstlichen oder pflanzlichen Hormone zu, sondern kurbelt die Produktion der fehlenden Hormone mit seinen Pflanzensterolen von innen aus dem Organismus her an. Es eignet sich daher zur nebenwirkungsfreien Linderung von Wechseljahrsbeschwerden und fördert die Rückkehr der sexuellen Lust und des seelischen Gleichgewichts.

Lila Maca kaufen

Beim Maca-Kauf ist zertifiziertes Bio-Maca aus der Region Junín-Pasco zu bevorzugen – zunehmend ausgewiesen durch die geschützte geografische Bezeichnung „Maca Junín-Pasco“ oder auch die Aufschrift „Meseta del Bombón“. Je nach Konstitution ist dabei die Einnahme eines Rohpulvers bei normaler Verdauung, die Einnahme eines gelatinierten Pulvers bei empfindlicher Verdauung oder die Einnahme eines Extraktes für eine besonders starke Wirkung in einer bestimmten Richtung möglich. 

Achtung: Sortenreines lila Maca ist bisher nur sehr selten erhältlich und wird in den meisten Fällen zusammen mit rotem Maca als „Rotes Maca“ vertrieben. Schlagen Sie daher gegebenenfalls unter Rotes Maca nach! 

RohpulverGelatiniertTrocken-ExtraktGlycerin-ExtraktAlkohol-Extrakt
Senfölglycosideohne Senfölglycoside< SenfölglycosideSenfölglycoside ohne Senfölglycoside
normale Verdauungempfindliche Verdauungnormale Verdauungnormale Verdauungempfindliche Verdauung
1:11:1 oder 4:1bis zu 20:1hochdosierthochdosiert
Pulver, Kapseln Pulver, KapselnKapseln, TablettenTinktur Tinktur
Lila Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ roh
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Lila Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ gelatiniert
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Lila Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Extrakt
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Lila Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Glycerin
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Lila Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Alkohol
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gegenanzeigen

Da lila Maca viel Kalium enthält, sollte es bei Nebennierenschwäche wie andere kaliumhaltige Lebensmittel gemieden werden. Besteht keine Nebennierenschwäche, so eignet sich der hohe Kaliumgehalt zur Senkung eines zu hohen Blutdrucks. Sehr häufig wird auch aus Sicherheit von einer Einnahme von Maca während der Schwangerschaft abgeraten, es existieren zu diesem Thema allerdings keine Studien noch geben toxikologische Befunde Anlass zur Besorgnis. Es wird in Peru auch von schwangeren Frauen verzehrt. Weitere Informationen finden Sie unter Nebenwirkungen von Maca.

Quellen:

[i] Meissner HO, Reich-Bilinska H, Mscisz A, Kedzia B. Therapeutic Effects of Pre-Gelatinized Maca (Lepidium Peruvianum Chacon) used as a Non-Hormonal Alternative to HRT in Perimenopausal Women – Clinical Pilot Study. International Journal of Biomedical Science : IJBS. 2006;2(2):143-159. PMCID: PMC3614596.

[ii]Meissner HO, Reich-Bilinska H, Mscisz A, Kedzia B. Therapeutic Effects of Pre-Gelatinized Maca (Lepidium Peruvianum Chacon) used as a Non-Hormonal Alternative to HRT in Perimenopausal Women – Clinical Pilot Study. International Journal of Biomedical Science : IJBS. 2006;2(2):143-159. PMCID: PMC3614596.




4 Responses to “Lila Maca”

  1. Hallo,
    kann mir bitte jemand sagen, wo ich Maca Pulver lila kaufen kann? Rot, Gelb sind nicht schwer zu bekommen..bei schwarz wird es schon schwieriger und lila finde ich leider nirgends im net!
    Herzlichen Dank im Voraus!

    • Gwendolin Kirchhoff:

      Liebe Isabell, bitte habe Verständnis, dass wir als gemeinnützige Platform keine Firmen direkt durch Benenennung bevorzugen wollen. Es sind zu allen Kategorien Suchlinks eingefügt. Die entsprechenden Angebote werden aller Voraussicht nach nach und nach auf dem deutschen Markt eintrudeln! Liebe Grüße.

  2. Ergänzend zu meiner vorherigen Frage – woher weiss ich, wenn jemand rotes Maca Pulver anbietet,ob auch lila mit enthalten ist? Ich stehe da etwas auf dem Schlauch..

    • Gwendolin Kirchhoff:

      Man kann es nur dann sehen, wenn der Anbieter ausdrücklich Sortenreinheit verbürgt. Ansonsten handelt es sich grundsätzlich um lila-rotes Mischmaca, was aber an und für sich nicht ausnehmend tragisch ist. Der Markt ist nach wie vor undurchsichtig und ein wesentliches Ziel unserer Arbeit ist es ihn zu größerer Transparenz und besserer Qualität anzuregen. Liebe Grüße!

Schreib einen Kommentar