Gelbes Maca

Maca für Postmenopause, Libido und Lebensfreude 

Gelbes Maca

Gelbes Maca als „Frauen-Maca“ vor allem für die Zeit der Postmenopause behebt von innen her den Östrogenmangel und fördert die Lust bei Männern und Frauen.

Zusammenfassung:

  • Gelbes Maca wirkt stimmungsaufhellend und verhilft zu größerer Knochendichte.
  • Bei Männern und Frauen verbessert gelbes Maca die Fruchtbarkeit und die Libido und wirkt sich günstig auf die Spermienbildung aus.
  • Gelbes Maca eignet sich besonders gut für Frauen in der Postmenopause, deren Beschwerdebild es nachweislich verbessert. Dazu gehören eine erhöhte Knochendichte, mehr Energie, eine gesunde Libido, Gewichtsabnahme und ein sanft erhöhter Estradiolspiegel sowie ein stimmungsaufhellender Effekt.
  • Gelbes Maca ist roh, gelatiniert oder als Extrakt erhältlich.
  • Zum Überblick aller wichtigen Aspekte rund um Maca (Wirkungen, Farben, Formen, Nebenwirkungen etc.): Maca – Das Superfood aus den Anden.

Die Besonderheiten gelben Macas

Die Hälfte der jährlich in der Region Junín geernteten Maca-Wurzeln ist gelb bzw. weiß bis beige. Gelbes Maca wurde von den Inka für seine relative Süße geschätzt und hat von allen Maca-Sorten den stärksten Effekt auf die hormonelle Situation von Frauen in der Postmenopause, der sich als wirkliche Alternative zur Hormonersatztherapie erweist.

Bei fruchtbaren Männern und Frauen führt es zu einer Steigerung der Libido und einem stimmungsaufhellenden, anregenden Effekt und verbessert ihre Fruchtbarkeit. Da der Effekt auf Männer von schwarzem Maca noch übertroffen wird und gelbes Maca vor allem in der Postmenopause herausragende Dienste leistet, darf es dennoch insgesamt als „Frauen-Maca“ gelten.

Ausgleich des Östrogenmangels in der Postmenopause

Die Postmenopause ist definiert als der etwa 10 Jahre währende Zeitraum des allmählichen, vollständigen Erliegens der Östrogenproduktion der Eierstöcke nach dem einjährigen Ausbleiben der Menstruation. Naturgemäß ist der Übergang zwischen Menopause und Postmenopause, was die begleitenden Symptome anbelangt ein fließender. Die typischen Symptome der Prämenopause, die auf einem Progesteronmangel und damit einer relativen Östrogendominanz beruhen, lassen nach und gehen allmählich über in die Symptome der Postmenopause und damit eines Östrogenmangels, und zwar vor allem des Östrogens Estradiol (E2).

Estradiol (E2) ist unter den Östrogenen maßgeblich für die fruchtbaren Jahre der Frau und sorgt für jugendliches Aussehen der Haut und der Haare.[i] Es wird nach Abschluss der Menopause durch das Östrogen Estron (E1) als Hauptöstrogen abgelöst. Estradiolmangel ist für die Hitzewallungen und die Schweißausbrüche verantwortlich, die typischerweise während der Menopause auftreten. Außerdem zu beobachten sind:

  • Depressive Verstimmung
  • Antriebslosigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Austrocknung der Haut und Faltenbildung
  • Emotionale Instabilität und Konzentrationsschwäche
  • Migräneneigung
  • Libidoverlust
  • Gedächtnisstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Erhöhtes Risiko für Osteoporose und Herzkreislauferkrankungen

Gelbes Maca nun sorgt hier für eine Linderung der Beschwerden durch eine Anhebung des Estradiolspiegels. Außerdem schützt die Pflanze vor Herzkreislaufbeschwerden und Osteoporose indem sie die Kaliziumeinlagerung in die Knochen befördert, also die Knochendichte erhöht, sowie den Eisengehalt des Blutes anhebt.[ii] Studienteilnehmerinnen berichten nach zweimonatiger Einnahme von einer verbesserte Konzentrationsfähigkeit, einem Gefühl von Ruhe und Erdung und einem deutlichen antidepressiven Effekt sowie einer Gewichtsabnahme.

Gelbes Maca erdet, schafft Lebensfreude und stärkt Haut, Blut und Knochen.


Gelbes Maca wirkt auf die Hypophyse 

Im Gegensatz zu der wegen des erhöhten Risikos für Brustkrebs, Blutgerinnsel und Herzkreislauferkrankungen umstrittenen Hormonersatztherapie [iii] führt Maca dem Körper keine künstlichen oder pflanzlichen Hormone zu, sondern kurbelt die Produktion der fehlenden Hormone mit seinen Pflanzensterolen von innen aus dem Organismus her an.[iv] Die genaue Wirkungsweise dieser Pflanzensterole ist noch nicht letztgültig geklärt, was sich allerdings abzeichnet ist, dass die Pflanze auf den Dirigenten des hormonellen Orchesters einwirkt, auf die Hyophyse, die dann ihrerseits die hormonelle Produktion der Nebennieren, Sexualdrüsen, Schild- und Bauchspeicheldrüse je nach Alter aufeinander abstimmt.[v]

Gelbes Maca erhöht den Östrogenspiegel in der Postmenopause

Im Falle der postmenopausale Frau führt dieser Effekt zur Erhöhung des Estradiolspiegels, der wiederum die auftretenden Symptome lindert, die in der Postmenopause sonst mit einem reinen Östrogen-Präparat behandelt werden würden (in der Prämenopause würde zusätzlich Progestin gegeben, wo bei lila Maca hier alternativ von innen her den Progesteronspiegel anhebt).[vi] Je nach verabreichter Dosis ist dann eine eher ausgleichende bzw. eher stimulierende Wirkung auf den Organismus zu erwarten und ein Rückgang der mit dem Östrogenmangel verbundenen Beschwerden und depressiven Verstimmung. Die Linderung der Symptome baut sich dabei über einen Zeitraum von zwei Monaten stetig auf.

Einen eigenständigen Dosierungs- und Einnahmeplan für die Postmenopause finden Sie unter Maca-Dosierung in der Postmenopause.

Gelbes Maca verbessert Fruchtbarkeit und Libido auch bei Männern

Dieser sich anpassende Effekt der Pflanze auf die jeweiligen Bedürfnisse des Organismus zeigt sich auch in dem Umstand, dass die Pflanze bei nicht menopausalen weiblichen Mäusen die Fruchtbarkeit verbessert ohne dafür ihren Östrogenspiegel zu verändern.[vii] Die Mäuse gebären einfach mehr Nachwuchs. Doch auch auf die Qualität und die Anzahl der Spermien hat die Pflanze Einfluss, wobei diese Wirkung von schwarzem Maca noch deutlich übertroffen wird und bei rotem Maca tatsächlich gar nicht zu beobachten ist.[viii] Auch dieser Effekt kommt ohne wie auch die Libidosteigerung ohne Einfluss auf den Testosteronspiegel zustande.[ix] Bei postmenopausalen Frauen ist die Rückkehr der Libido schließlich ebenfalls Teil des verbesserten Lebensgefühls und keine andere Maca-Sorte als die gelbe besser geeignet.

Gelbes Maca kaufen

Beim Maca-Kauf ist zertifiziertes Bio-Maca aus der Region Junín-Pasco zu bevorzugen – zunehmend ausgewiesen durch die geschützte geografische Bezeichnung „Maca Junín-Pasco“ oder auch die Aufschrift „Meseta del Bombón“. Je nach Konstitution ist dabei die Einnahme eines Rohpulvers bei normaler Verdauung, die Einnahme eines gelatinierten Pulvers bei empfindlicher Verdauung oder die Einnahme eines Extraktes für eine besonders starke Wirkung in einer bestimmten Richtung möglich. 

RohpulverGelatiniertTrocken-ExtraktGlycerin-ExtraktAlkohol-Extrakt
Senfölglycosideohne Senfölglycoside< SenfölglycosideSenfölglycoside ohne Senfölglycoside
normale Verdauungempfindliche Verdauungnormale Verdauungnormale Verdauungempfindliche Verdauung
1:11:1 oder 4:1bis zu 20:1hochdosierthochdosiert
Pulver, Kapseln Pulver, KapselnKapseln, TablettenTinktur Tinktur

Gelbes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ roh
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gelbes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ gelatiniert
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gelbes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Extrakt
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gelbes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Glycerin
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gelbes Maca
+ Bio
+ Junín-Pasco
+ Alkohol
+ sortenrein
+ >4000m
+ Labortest

Gegenanzeigen

Da gelbes Maca viel Kalium enthält, sollte es bei Nebennierenschwäche wie andere kaliumhaltige Lebensmittel gemieden werden. Besteht keine Nebennierenschwäche, so eignet sich der hohe Kaliumgehalt zur Senkung eines zu hohen Blutdrucks. Sehr häufig wird auch aus Sicherheit von einer Einnahme von Maca während der Schwangerschaft abgeraten, es existieren zu diesem Thema allerdings keine Studien noch geben toxikologische Befunde Anlass zur Besorgnis. Es wird in Peru auch von schwangeren Frauen verzehrt. Weitere Informationen finden Sie unter Nebenwirkungen von Maca.

Quellen:

[i] Stevenson S, Thornton J. Effect of estrogens on skin aging and the potential role of SERMsClinical Interventions in Aging. 2007;2(3):283-297. PMCID: PMC2685269.

[ii] Meissner HO, Mscisz A, Reich-Bilinska H, et al. Hormone-Balancing Effect of Pre-Gelatinized Organic Maca (Lepidium peruvianum Chacon): (III) Clinical responses of early-postmenopausal women to Maca in double blind, randomized, Placebo-controlled, crossover configuration, outpatient study. International Journal of Biomedical Science : IJBS. 2006;2(4):375-394. PMCID: PMC3614644.

[iii] http://healthland.time.com/2012/05/30/hormone-replacment-therapy-after-menopause-what-women-need-to-know/

[iv] Chacón de Popovici G, „Maca“ Millienarian Peruvan Food Plant with Highly Nutricional and Medicinal Properties. 1st Ed. Lima, Universidad Nacional Mayor de San Marcos. 2001. 1-337.

[v] Muller V. South American Herb Maca as Alternative to Hormone Replacement Therapy. Whole World Botanical Reports, 2002; 11.

[vi] Meissner HO, Mscisz A, Reich-Bilinska H, et al. Hormone-Balancing Effect of Pre-Gelatinized Organic Maca (Lepidium peruvianum Chacon): (III) Clinical responses of early-postmenopausal women to Maca in double blind, randomized, Placebo-controlled, crossover configuration, outpatient study. International Journal of Biomedical Science : IJBS. 2006;2(4):375-394. PMCID: PMC3614644.

[vii] Ruiz-Luna AC et al. Lepidium meyenii (Maca) increases litter size in normal adult female mice. Reprod Biol Endocrinol 3: 16. PMCID: PMC1131923.

[viii] Melnikovova I, Fait T, Kolarova M, Fernandez EC, Milella L. Effect of Lepidium meyenii Walp. on Semen Parameters and Serum Hormone Levels in Healthy Adult Men: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Pilot Study. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine : eCAM. 2015;2015:324369. doi:10.1155/2015/324369.

[ix] Melnikovova I, Fait T, Kolarova M, Fernandez EC, Milella L. Effect of Lepidium meyenii Walp. on Semen Parameters and Serum Hormone Levels in Healthy Adult Men: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Pilot Study. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine : eCAM. 2015;2015:324369. doi:10.1155/2015/324369.




Schreib einen Kommentar